ʫ

Sie haben den Artikel erfolgreich in den Warenkorb gelegt.
Was möchten Sie als nächstes tun?

Weiter einkaufen Zur Kasse

Leitfaden zur Einhaltung der DSGVO bei Heimarbeit

Home-Office: Zuhause arbeiten wegen Corona? Datenschutz nicht vergessen!

Unsere Gesellschaft ist stark. Unsere Unternehmen aber auch.

Damit das so bleibt, ist es wichtiger als je zuvor, dass Ihre Mitarbeiter (wenn möglich) flexibel im Home-Office arbeiten können. Sie haben Ihre Mitarbeiter wegen dem Coronavirus bereits ins Home-Office geschickt? Richtig so!

Was die wenigsten Unternehmen aktuell jedoch auf dem Zettel haben, sind die mit der Heimarbeit verbundenen Risiken beim Datenschutz und hier kommt wieder die von allen Unternehmen geliebte DSGVO ins Spiel.

Ja, es ist Corona-Pandemie, aber die DSGVO ist nicht außer Kraft gesetzt!


Zuhause arbeiten wegen Corona - und der Datenschutz?

Es sind ohne Zweifel schwierige Zeiten, die ungewöhnliche aber vor allem konsequente Maßnahmen erfordern. Eine mittlerweile in sehr vielen Ländern umgesetzte Maßnahme ist das Sicherstellen der notwendigen Distanz zwischen Menschen, um das Coronavirus einzudämmen. Dazu gehört nicht nur das Einschränken privater Kontakte, sondern auch im beruflichen Umgang mit Menschen. Home-Office heißt hier das Stichwort.

So gibt es in ganz Deutschland die Anweisung an Behörden und Unternehmen, wenn möglich, sämtliche Mitarbeiter ins Home-Office zu schicken. Wer wegen Corona zuhause arbeiten muss, der sollte jedoch auch den Datenschutz berücksichtigen, um böse Überraschungen zu vermeiden.

ѣ Hinweis zum Datenschutz:
Nicht alle Tätigkeiten dürfen im Homeoffice geleistet werden!

 

Viele haben nicht im Blick, wie sich personenbezogene Daten zu Hause, bei der Datenübertragung oder beim Transport schützen lassen. Deshalb ist es wichtig, dass Sie technische und organisatorische Schutzmaßnahmen ergreifen, damit Ihre Mitarbeiter mit digitalen Daten, Papierdokumenten sowie auch am Telefon, DSGVO-konform arbeiten können. Wer wegen dem Coronavirus von Zuhause arbeiten muss, der sollte auch wissen wie er personenbezogene Daten von z.B. Kunden schützt.

Datenschutz im Home-Office: Der Leitfaden

Was genau gilt es nun also zu beachten? Das „Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein“ hat hierzu einen Leitfaden veröffentlicht. Dieser zeigt in Kurzform auf, welche Regeln und Maßnahmen für das Arbeiten im Home-Office wichtig sind. Ebenso zeigt dieser, welche Tätigkeiten bei der Heimarbeit nicht geleistet werden dürfen und gibt nützliche Tipps, um die Datensicherheit in Unternehmen zu erhöhen.

Den Leitfaden können Sie als PDF-Dokument unter folgenden Link einsehen.

„Datenschutz: Plötzlich im Homeoffice - und nun?“

Tipp: Teilen Sie das Dokument mit Ihren Mitarbeitern, quasi als  Pflichtlektüre für das Home-Office!


Coronavirus: Zuhause arbeiten im Home-Office
Autor: DH

Lesen Sie auch:


  1. Erfahren Sie mehr über das Thema Datenschutz und wie Sie die technischen Tools Ihres Unternehmens DSGVO-konform ausrichten. Ein Teilbereich davon ist die sogenannte Cookie Consent Bar, die in jeder Website implementiert sein sollte.

  2. Wie gut sind Unternehmen in Deutschland aufgestellt, wenn es um ihre Internetpräsenz geht? Was macht eine Website im Jahr 2020 aus und wird es vielleicht langsam Zeit für einen Relaunch der eigenen Unternehmenswebsite? Dazu mehr in unserem Artikel Website 2020: Webdesign für Unternehmen.

  3. Wir heben ab! Unsere Software kann für sämtliche Ausgabegeräte verwendet werden, so auch für die Steuerung von großen Touch-Stelen am internationalen Flughafen in Sofia.

Wie beurteilen Sie den Artikel - Home-Office: Zuhause arbeiten wegen Corona? Datenschutz!?
Vielen Dank fürs Feedback.

Bewertung
û