ʫ

Sie haben den Artikel erfolgreich in den Warenkorb gelegt.
Was möchten Sie als nächstes tun?

Weiter einkaufen Zur Kasse

ȭ
privacy-by-default01
Privacy by Default

Datenschutz Einstellungen nach DSGVO

Privacy by Default

Sie sind Webseitenbetreiber und möchten Ihre Website datenschutzfreundlich nach der DSGVO gestalten?

Dann sollten Sie wissen, was es mit dem in der Datenschutz-Grundverordnung genannten Begriff „Privacy by Default“ auf sich hat und in wie weit Ihre Website davon betroffen ist.

Seit Inkrafttreten der Datenschutz-Grundverordnung am 25. Mai 2018 hat sich für viele Unternehmen und Webseitenbetreiber in Europa einiges geändert. Jeder Gewerbetreibende dessen Angebot sich an europäische Kunden richtet, sollte sich zumindest einmal intensiv mit der DSGVO auseinandergesetzt haben, um mögliche Konsequenzen vorbeugend zu vermeiden.

Im Grunde geht es bei der Datenschutz-Grundverordnung darum, den europäischen Verbrauchern die Kontrolle über ihre eigenen Daten zurückzugeben und Unternehmen umfassende gesetzliche Richtlinien zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten an die Hand zu geben. Dabei spielt auch Privacy by Default eine große Rolle, weshalb wir diesen Teil der DSGVO einmal näher beleuchten wollen.

Was bedeutet Privacy by Default?

Unter Privacy by Default versteht man „Datenschutz durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen“, während es darum geht, dass die Werkeinstellungen einer Website oder Software datenschutzfreundlich auszugestalten sind. Ziel dabei ist es, die Richtlinien der DSGVO durch technische Voreinstellungen bei Webseiten und Softwareprodukten so weit zu berücksichtigen, dass auch die Daten von nicht-internetaffinen Menschen geschützt werden ohne, dass diese selbst Einstellungen vornehmen müssen. So soll der Datenschutz mit Privacy by Default schon bei der Entwicklung größere Berücksichtigung finden, indem die Werkeinstellungen einer Website oder Software von Grund auf datenschutzfreundlich gestaltet sind.

Privacy by Default – Lösungen nach DSGVO

Kommen wir also nun zu den konkreten Lösungen. Um eine Website datenschutzfreundlich zu gestalten, sollten Sie zunächst darauf achten, dass die Werkeinstellungen Ihres Website CMS (Content Management System) die DSGVO Richtlinien berücksichtigen und von Grund auf die Daten Ihrer Website-Besucher geschützt werden.

Ebenso sollten Sie für Ihre Website eine SSL-Verschlüsslung einrichten und natürlich Ihre Datenschutzerklärung auf die Datenschutz-Grundverordnung anpassen. Aber auch die Einrichtung einer sogenannten „Cookie Consent Bar“ sollten Sie für Ihre Website vornehmen.

џHier klicken und die Cookie Consent Bar testen

Mittels einer Cookie Consent Bar geben Sie den Nutzern Ihrer Website die Möglichkeit, eigenständig zu entscheiden welche Cookies gesetzt werden sollen.

Mehr erfahren:

Website: Werkeinstellungen nach DSGVO

Als seit 1996 international tätige Agentur für neue Medien, entwickeln wir professionelle Webseiten und Softwareprodukte, die stets auf dem aktuellsten Stand des technisch Machbaren sind. Dabei betreuen wir kleine, mittelständige sowie große Unternehmen und bieten datenschutzkonforme Lösungen für Unternehmenswebseiten und Onlineshops. Mit unserem hauseigen entwickelten CMS bieten wir dabei nicht nur eine einfache Website, sondern ein umfangreiches und geschlossenes Betriebssystem, welches die höchsten technischen Anforderungen sowie die Vorgaben nach Privacy by Default in Form von datenschutzfreundlichen Werkeinstellungen erfüllt.

„Datenschutz auf höchstem Niveau.“

Verabschieden Sie sich von der Grauzone rund um die neue DSGVO und lassen Sie sich von unseren Experten beraten. Gerne erstellen wir für Ihr Unternehmen eine professionelle Website, welche auf unserer CMS Lösung basiert und alle wichtigen Leitlinien rund um die Datenschutz-Grundverordnung und Privacy by Default erfüllt.

Wie beurteilen Sie den Artikel - Privacy by Default?
Vielen Dank fürs Feedback.

Bewertung
û