ʫ

Sie haben den Artikel erfolgreich in den Warenkorb gelegt.
Was möchten Sie als nächstes tun?

Weiter einkaufen Zur Kasse

ȭ
Digital Signage und Intranet
Digital Signage und Intranet

Ist ein Intranet in Kombination mit Digital Signage sinnvoll?

Digital Signage mit Intranet-Anbindung

Im Internet wird mit sehr vielen Fachbegriffen um sich geworfen, wo nur die wenigsten wissen, was sich eigentlich dahinter verbirgt. Digital Signage und Intranet sind da natürlich mit von der Partie.

Wir wollen heute klären: „Was ist Digital Signage, was ist ein Intranet eigentlich und wie lassen sich beide Lösungen miteinander für noch mehr Power kombinieren?“ Dem gehen wir im folgenden Artikel näher auf den Grund, denn kaum ein mittelständiges oder großes Unternehmen, wird in Zeiten der großflächigen Digitalisierung an dieser Frage vorbeikommen.

Was ist Digital Signage?

Fangen wir zunächst einmal klein an... was ist Digital Signage eigentlich?

Wenn wir von Digital Signage sprechen, geht es in der Regel um digitale Medieninhalte, die auf Werbe- und Informationssystemen dargestellt werden. Dazu gehören zum Beispiel digitalisierte Plakate die genutzt werden, um für Produkte oder Dienstleistungen zu werben. Diese werden meistens in Innenstädten oder an stark befahrenen Straßen angebracht, um so für ein Unternehmen zu werben. Ebenso umfasst Digital Signage auch Werbung in Innenräumen, so zum Beispiel in Geschäften, wo Werbetafeln die neuesten Produkte bewerben oder wo aufgestellte Stelen mit Touchsteuerung für die Durchführen von Umfragen genutzt werden.

Digital Signage und das Reichstagsgebäude – eine europaweit bekannte Attraktion!

Aber selbst im nicht kommerziellen Raum spielt Digital Signage heute eine wichtige Rolle, wie beispielsweise bei der digitalen Verkehrsbeschilderung oder bei Großbildprojektionen im Innen- und Außenbereich des Deutschen Bundestags.

Wie Digital Signage mittlerweile selbst vom ehemals eher staubigen Deutschen Bundestag regelmäßig erfolgreich umgesetzt und genutzt wird, zeigt dieses kurze YouTube-Video über eine öffentlichtliche Film- und Lichtprojektion einer Dokumentation im Parlamentsviertel.

Quelle: youtube.com/svthfoto/

Aber es geht auch noch deutlich Spektaktulärer, wie zum Beispiel im Rahmen der weltweit bekannten Großveranstaltung Festival of Lights in Berlin.

Quelle: youtube.com/LightsOnBerlin/

Was ist ein Intranet?

Kommen wir nun zum Intranet – klingt zwar nicht so cool und neumodisch wie Digital Signage, ist aber in keinem Fall weniger interessant.

Als Intranet wird ein internes Netz bezeichnet, welches in erster Linie zur Informationsübermittlung dient. So können Unternehmen sich ihr eigenes „Internet“ schaffen, auf das nur Mitarbeiter, Partner oder andere befugte Personen Zugriff haben. Kurz gesagt, ist ein Intranet nichts anderes, als ein abgeschottetes Internet, welches die digitale Sicherheit von sensiblen Daten und Informationen erheblich erhöht und diese auf höchstem Niveau vor Angriffen von außen schützt (Stichwort: Wirtschaftsspionage). Daten werden über ein geschlossenes Netz an beispielsweise andere Abteilungen innerhalb eines Unternehmens versendet und sind so für unbefugte nicht abrufbar.

Was bietet ein Intranet?

Aber nicht nur die Sicherheit wird deutlich erhöht. Ein Intranet erleichtert die Organisation, interne Prozesse und die Zusammenarbeit zwischen Mitarbeitern, Abteilungen und Partnern erheblich, weshalb vor allem mittelständige und große Unternehmen von der Technologie langfristig profitieren. Des Weiteren ermöglicht ein modernes Intranet auch, dass die Benutzer selbst die Kommunikation mitgestalten und sich so noch stärker mit dem Unternehmen identifizieren können. So können z.B. die Mitarbeiter eines Unternehmens aktiv daran mitwirken, dass das hauseigene Intranet stets wächst, indem sie beispielsweise ihr eigenes Benutzerprofil mit Informationen für ihre Kollegen befüllen, interne Blogbeiträge in ihrem eigenen Blog veröffentlichen, sich mit anderen Mitarbeitern oder Abteilungen in Gruppenchats und Live-Streams austauschen oder digitale Medien wie Bilder und relevante Dokumente für Kollegen ins Intranet hochladen - von jedem Ort der Erde aus!

Ich glaub', ich steh' im Wald! Geschlossen, aber von überall erreichbar!

Aber damit nicht genug, denn anders als man vielleicht im ersten Moment denken mag, ist es bei einem Intranet nicht zwingend notwendig vor Ort zu sein, um auf das geschlossene Netz zugreifen zu können. Wie so vieles in der heutigen Zeit, ist auch ein Intranet von überall aus der Welt erreichbar und bietet den jeweiligen Benutzern die Möglichkeit, beispielsweise von ihrem Smartphone auf das Intranet zuzugreifen. Ideal, wenn sich Teile des Unternehmens im Ausland befinden oder man einmal schnell im Urlaub auf gewisse Daten zugreifen muss.

Wie Bund, Länder und Städte das Intranet nutzen

Ein Intranet, wird wie Digital Signage, in den meisten Fällen von der Wirtschaft genutzt. Jedoch hat auch das Thema Intranet schon längst Einzug in staatliche Institutionen genommen und ist aus heutigen Behörden kaum noch wegzudenken. Vor allem bei bundesländerübergreifenden Kooperationen oder bei der Zusammenarbeit zwischen Stadt und Land oder zwischen Land und Bund, sind Technologien wie das Intranet z.B. für Ministerien eine sehr große Hilfe. So verfügt zum Beispiel Brandenburg über ein Intranet namens „bb-intern“, welches innerhalb vom Landesverwaltungsnetz intrigiert ist und der Bund über ein Intranet namens „IVBV“ (Informationsverbund der Bundesverwaltung), welches innerhalb vom Bundesverwaltungsnetz intrigiert und eines der Regierungsnetze ist.

Doch auch Staatsunternehmen profitieren schon seit Jahren von der Technologie. So wird das Intranet erfolgreich bei der Deutschen Bahn eingesetzt und erleichtert die interne Zusammenarbeit erheblich, wie der folgende kurze YouTube-Film der Deutschen Bahn zeigt.

Quelle: youtube.com/DeutscheBahnKonzern/

Digital Signage mit Intranet-Anbindung

Nachdem wir die grundlegenden Fragen nun geklärt haben, geht's jetzt ans Eingemachte: Wie lässt sich Digital Signage mit dem Intranet kombinieren und welche Vorteile bietet es beide Lösungen im Einsatz zu haben?

Grundsätzlich lässt sich festhalten, dass Digital Signage sehr stark mit visuellen und dynamischen Inhalten wie Bewegtbilder arbeitet und ein großer Marketing-Faktor in Sachen Neukundengewinnung und Kundenkommunikation geworden ist. Schnittstellen zu Datenbaken jeder Art, tragen dazu bei, dass sich die Technologie in ein für Unternehmen sehr mächtiges Werkzeug verwandelt, um so zum Beispiel Social Media Inhalte, Kalender, Wetterdaten, Speisekarten, Videoinhalte oder ganze Werbekampagnen direkt von der Unternehmenswebsite aus zu nutzen und an öffentlichen Stellen (Plakate / Stelen) in zeitlichen Abständen und mit wenigen Klicks direkt vom Büro aus auszugeben.

Entwicklungszeit für Digital Signage Lösungen

Für die Entwicklung von Digital Signage Lösungen können Sie eine Projektdauer von ca. einem Jahr einplanen – je nach Kapazität und Umfang. Daher ist vor allem für kleine und mittelständige Unternehmen zu empfehlen, auf bereits fertig entwickelte Lösungen zurückzugreifen. Hier bietet der Markt mittlerweile eine große Auswahl.


Sie suchen eine Digital Signage Lösung und möchten sich beraten lassen? Gerne präsentieren unsere IT-Experten Ihnen unsere umfangreiche Stelensteuerung mit Touch-Funktion, die wir als hauseigenes Produkt in den letzten Jahren für unsere Kunden entwickelt haben. Sprechen Sie uns an!

Ist eine Intranet-Anbindung für Digital Signage sinnvoll?

Wie bereits erwähnt, lässt sich Digital Signage bei guter Software-Umsetzung direkt vom Büro aus online steuern – so zum Beispiel direkt über den Adminbereich der eigenen Website. Jedoch gibt es neben der Möglichkeit das Digital Signage über das Internet zu steuern, auch Lösungen welche sich mit der firmeninternen Intranet-Anbindung kombinieren lassen. Das bietet vor allem für große Unternehmen, die bereits über ein umfangreich ausgebautes Intranet verfügen, sehr viele Vorteile. So lassen sich zum Beispiel Inhalte wie Bilder, Videos oder andere dynamische Werbeinhalte direkt aus dem eigenen internen Netzwerk, möglichst sicher vor Angriffen von außen auf z.B. Stelen und Plakate ausgeben. Das bietet mehr Sicherheit vor möglichen Manipulationen und kann abhängig von der Unternehmens- und Netzwerkstruktur die Digital Signage Kontrolle deutlich erleichtern.

Wie Sie sehen, hängt es am Ende von Ihrer Struktur und von Ihren zukünftigen Vorhaben ab, ob Digital Signage in Kombination mit einer Intranet-Anbindung für Ihr Unternehmen sinnvoll ist.

Autor: D.H.

Wie beurteilen Sie den Artikel - Digital Signage mit Intranet-Anbindung - Wir klären auf!?
Vielen Dank fürs Feedback.

Bewertung
û